Timeline Slider

Beseitigung der sog. „unmittelbaren Reichsangehörigkeit“

Der BRD-Gesetzgeber unter dem damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder beseitigt die sog. „unmittelbare Reichsangehörigkeit“ und damit das Fundament der „Deutsche Staatsangehörigkeit“. (Gesetz zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts vom 15. Juli 1999 und das Bundesgesetzblatt Teil I Seite 1864 vom 8.12.2010 R= STAG) Verheerende Folge: Staat(en)losigkeit – Vogelfreiheit – völlige Recht & Schutzlosigkeit aller deutschen Personen und eingebürgerten[…]

Gesetz zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts

Für das durch den geheimen Staatsstreich (Gesetz zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts vom 15. Juli 1999) gültig ab 01. Januar 2000 – spätestens Inkraftsetzung am 8. Dezember 2010) in Wahrheit staatenlos- vogelfrei gemachte Personen (Personal) der vollprivatisierten Treuhandverwaltung Bundesrepublik und/oder Deutschland – Trademark Germany gibt es keinen Schutz der Menschenrechte und demzufolge keinen Rechtsweg zur Wahrung[…]

Mauerfall 1989

SED-Politbüromitglied Günther Schabowski verkündet die Reisefreiheit für Deutsche der DDR, bekannt geworden als „Fall der Berliner Mauer“

Potsdamer Abkommen

Als Potsdamer Abkommen wird das Resultat der Potsdamer Konferenz v. 17.07. bis 02.08.1945 auf Schloß Cecilienhof bei Potsdam nach Ende des 2. Weltkrieges in der westlichen Welt bezeichnet. Mitglieder der Konferenz waren die Staatsoberhäupter der drei Siegermächte, die UdSSR, die Vereinigten Staaten und das Vereinigte Königreich (UK) sowie deren Außenminister.

Handlungsunfähigkeit des völkerrechtlichen Staates „Deutsches Reich“

Völkerrechtswidrige Verhaftung der letzten Reichsregierung des Deutschen Reiches unter Karl Dönitz auf Druck Stalins. Beginn der Handlungsunfähigkeit des Deutschen Reiches mit der Verhaftung der letzten Reichsregierung unter Reichskanzler Karl Dönitz am 23. Mai 1945 im sog. „Sonderbereich Flensburg- Mürwik“. Die Regierung Dönitz war die letzte geschäftsführende Reichsregierung nach dem “Tod” des bisherigen Reichskanzlers Adolf Hitler[…]

8./9. Mai 1945 – Teilkapitulation der militärischen Streitkräfte des deutschen Reiches ohne Friedensverträge

Teilkapitulation der militärischen Streitkräfte des deutschen Reiches- keine Friedensverträge. Es gibt Dokumentationen über die Kapitulation. Darin kann man ganz klar erkennen, das nur Generäle die Kapitulation der Wehrmachtsteile zu Lande, zu Wasser und zur Luft vorgenommen haben. Ein Heinrich Himmler, der Chef der SS, Gestapo und Ordnungspolizei , hat keine Kapitulation unterzeichnet. Da vorgenannte auch[…]

Novemberpogrome 1938

Die Novemberpogrome 1938 – bezogen auf die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 auch Reichskristallnacht oder Kristallnacht, Jahrzehnte später Reichspogromnacht genannt – waren vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden in Deutschland und Österreich. Dabei wurden vom 7. bis 13. November mehrere hundert Juden ermordet, mindestens 300 nahmen sich das Leben.[…]

Nach oben scrollen